Blitzlichter aus dem Jahr 1952


Jahresthema 1952/1953: Heimat – Erbe der Väter, Verpflichtung der Jugend

Ostergrußaktion

Führertagung 1952

In diesem Jahr fand in Wien ein Katholikentag statt, der unter das Motto "Freiheit und Würde des Menschen" gestellt wurde. Man kann dies als eine kritische Reflexion auf das System des realen Sozialismus verstehen, der von vielen KatholikInnen damals als Bedrohung empfunden wurde. 1952 stand Österreich noch für weitere vier Jahre unter Kontrolle des Allierten Rates; das Land verstand sich als besetzt. Näheres zur Geschichte der Katholikentage in Österreich findet sich hier: http://aeiou.iicm.tugraz.at/aeiou.encyclop.k/k218020.htm.

Die Gelegenheit des Katholikentages nahm auch die Bundesführung der Bubenjungschar wahr, um zum Führerkongress einzuladen. Die Veranstaltung fand in den Sophiensälen im 3. Wiener Gemeindebezirk statt; es kamen etwa 2.000 Jungscharführer.


Kontexte

Kirche

1945 - 1962

Nach dem Zusammenbruch des NS-Regimes konnte sich die Katholische Kirche in Österreich wieder neu organisieren und entfalten. Heftig diskutiert wurde die Frage, ob man die Vielzahl der kathol
Volltext

Gesellschaftspolitik & Geschichte

Besatzungszeit 1945-55

Besatzung 1945-1955: Während der letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs besetzten alliierte Truppen ganz Österreich: die Sowjets Niederösterreich und Wien, das Burgenland und große Teile der
Volltext

Themen